News

07.02.04 - 1. Herren

Ungebremster Optimismus

Augustdorf empfängt heute Reinickendorfer Füchse


Dass Sven-Sören Christophersen nach der Europameisterschaft nur noch für den TBV Lemgo spielen werde, hatte Manager Fynn Holpert bereits angekündigt. Dennoch hatten die Verantwortlichen von Handball-Zweitligist HSG Augustdorf/Hövelhof an diesem Wochenende noch mit dem 18-Jährigen gerechnet. Doch auch das morgigen Heimspiel gegen die Reinickendorfer Füchse müssen die Musketiere ohne ihn bestreiten.

"Wir sind schon davon ausgegangen, dass er noch einmal für uns spielen wird", zeigte sich Augustdorfs Bundesliga-Obmann Klaus Wandke zumindest ein wenig überrascht. Aber Holpert stellt klar: "Sven-Sören ist jetzt für unsere Partie am Mittwoch praktisch gesetzt. Da können wir nicht mehr riskieren, dass er sich noch eine Verletzung zuzieht."

Aber auch ohne den talentierten Rückraumspieler gehen die Lipper die Aufgabe gegen den Tabellenzehnten aus der Hauptstadt optimistisch an. Und auch das weitere Fehlen von Jens Freier kann das momentane Selbstvertrauen der Augustdorfer nicht mindern. Zumal Matthias Struck wieder voll im Training ist und auf einen Einsatz brennt. "Wenn wir diese Begegnung gewinnen, können wir vielleicht nächste Woche mit Ahlen um den dritten Tabellenplatz spielen. Das ist schon eine zusätzliche Motivation", gibt Wandke schon mal die Richtung vor, in die es mit der HSG auch ohne Christophersen im weiteren Verlauf der Serie gehen soll.

Dass der heutige Gegner dabei keineswegs zu unterschätzen ist, dürfte Trainer Diethard von Boenigk seiner Mannschaft deutlich vor Augen geführt haben. Dazu reichte schon ein Blick auf die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes. Die Reinickendorfer Füchse besiegten dabei in heimischer Halle immerhin einen so unangenehmen Kontrahenten wie Anhalt Bernburg mit 33:30. Nicht nur in dieser Partie ragten bei den Berlinern der kubanische Torhüter Roberto Montalvo und Angreifer Stefan Matz heraus. "Vor allem auf Matz müssen wir aufpassen. Den muss unsere Abwehr stoppen", sagt Klaus Wandke zurecht.

Die Leistungen, die die Augustdorfer zuletzt zeigten, geben allerdings wenig Anlass zur Sorge. Gerade auf einer stabilen Deckung baute das Team seine Erfolgsbilanz von vier Siegen in Folge auf. Nummer fünf soll heute eingefahren werden.

Quelle: LZ vom 07.02.04

Dieser Eintrag wird präsentiert von

ELHA
SRT
ISOTEC
Rennerich
Zurück

Sponsoren

Klocke Getrnke-Fachgrohandel GmbH & Co. KG

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.629.618
Heute:
180
Gestern:
241
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2020 - Datenschutzerklärung - Impressum