News

26.11.04 - 1. Herren

Musketiere marschieren von Haus zu Haus

Augustdorf/H. heute gegen Solingen


Kleine mathematische Spielereien werden in vielen Sportarten vor allem dann genutzt, wenn der Trainerstab noch ein bisschen mehr Motivation aus seinen Spielern herauskitzeln will. So lohnt sich auch vor dem heutigen Heimspiel des Handball-Zweitligisten HSG Augustdorf/Hövelhof gegen die SG Solingen ein Blick in das Zahlen-Wirrwarr.

Im Schnitt 29,8 Tore warfen die Musketiere in ihren bisherigen fünf Heimspielen, während es die Klingenstädter in fünf Auswärts-Begegnungen auf lediglich 25,2 Treffer brachten. Wenn das so einfach wäre, hätte die HSG gute Aussichten auf einen Erfolg.

"In der Deckung stehen Leute mit Gardemaß"
Diethard von Boenigk

"Im Heimspiel gehst du mehr Risiko", hat HSG-Trainer Diethard von Boenigk einen Grund parat. Sein Pendant Heiner Kirchhoff würde sicher ein anderes Rechenbeispiel dagegenhalten. Denn seine Mannschaft stellt die beste Defensive der Liga und kassierte nur 272 Treffer in elf Begegnungen (24,7 im Schnitt). Prompt beschäftigt sich von Boenigk wesentlich interessierter mit der Statistik: "Da ist deren großer Pluspunkt. In der 3:2:1-Deckung stehen Leute mit Gardemaß." Unter anderem bauen die Gäste auf ihren holländischen Nationaltorwart Gerrie Eylers im Kasten sowie auf die Wurfkraft des drittbesten Torschützen der Liga, Alois Mraz. "Die pflegen ein gutes Gegenstoßkonzept und setzen auf ein eingespieltes Team", hat von Boenigk weitere Stärken ausgemacht. Für den eventuell für den TBV Lemgo in Schwerin geforderten Torwart René Selke würde Torsten Hopp nachrücken, während Rico Bonath der HSG voll zur Verfügung steht. Kreisläufer Jens Freier (Ellenbogen) ist derweil im Kraft- und Ausdauerbereich ins Training eingestiegen.

Die Musketiere liegen nach Aussage ihres Trainers mit derzeit 11:11 Punkten im Soll und wollen heute Abend nach zuletzt zwei Heimspielen in Folge ohne Sieg wieder ein Ausrufezeichen setzen. "Egal, was vorher war: Nur das nächste Spiel zählt", blickt Diethard von Boenigk nach vorn. Allein der Monat Dezember hat es mit dem TuS Spenge, der Ahlener SG und der weiten Reise zum HSV Usedom in sich. Doch der 48-Jährige bleibt dabei gewohnt gelassen. "Wir werden die Hausnummern abklappern, die drei Adventstüren öffnen und schauen, was sich dahinter versteckt."


Das perfekte Anspiel an den Kreis: Augustdorfs Rico Bonath und seine Nebenleute gehen heute gegen Solingen auf Torejagd.

Quelle: LZ vom 26.11.04 (Oliver König)

Dieser Eintrag wird präsentiert von

ELHA
SRT
ISOTEC
Rennerich
Zurück

Sponsoren

Optik Rehm

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.630.129
Heute:
192
Gestern:
246
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2020 - Datenschutzerklärung - Impressum