News

10.12.04 - 1. Herren

Ein letztes HĂ€ppchen Handball

HSG Augustdorf/H. empfÀngt heute die Ahlener SG


Zum Duell der beiden Liga-Dritten kommt es am heutigen Abend in der Augustdorfer Witex-Halle. WĂ€hrend der Gast, die Ahlener SG, punktemĂ€ĂŸig nur zwei Teams vor sich stehen hat, rangiert die HSG Augustdorf/H. in der Fairplay-Tabelle im oberen Sechstel. Bemerkenswert. Doch die wenigen Zeitstrafen sind nicht unbedingt immer ein Vorteil fĂŒr den lippischen Handball-Zweitligisten, wie bei der 27:32-Niederlage im OWL-Derby beim TuS Spenge deutlich wurde.

Dort schickten die Unparteiischen zehn Mal Spieler des Gegners vom Platz, die Augustdorfer waren nur vier Mal betroffen. "Wir wussten, dass Spenge (in der Faiplay-Tabelle auf dem letzten Rang, Anm. d. Red.) eine harte Deckung spielt und hatten in diesem Bereich auch viel gearbeitet", sagte HSG-Trainer Diethard von Boenigk. In dieser Woche verzichtete der Coach bewusst auf Trainingseinheiten in diesem Bereich. "Es hat doch nichts genutzt. Außerdem standen mir ohnehin nur wenige Spieler zur VerfĂŒgung."

Grund dafĂŒr war eine Grippewelle, die fast die gesamte Mannschaft betraf. Somit steht beim letzten Heimspiel in diesem Jahr ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Manuel Honerkamp und Christian Grunow. Definitiv fehlen wird nur Rico Bonath (mit dem TBV Lemgo in Moskau). Eine positive Nachricht gibt es von Jens Freier, der sich nun doch keiner weiteren Ellenbogen-Operation unterziehen muss.

Trotz der personellen Sorgen gehen die Augustdorfer nicht chancenlos in die Partie. "Mit sieben Leuten haben wir unsere besten Spiele gemacht", sagt HSG-Obmann Klaus Wandke mit einem Schmunzeln. Zudem scheinen die Ahlener derzeit nicht in Top-Form zu sein. Die Mannen um Trainer Holger Kaiser verloren zuletzt vor heimischer Kulisse gegen die HSG Niesetal-Staufenberg mit 27:29.

Doch in fremder Halle sind die Ahlener noch ungeschlagen. Lediglich bei der HSG Varel (21:21) und bei den Reinickendorfer FĂŒchsen (23:23) gaben sie auf fremden Boden jeweils ZĂ€hler ab. Bei den GĂ€sten kehrt mit Frank Habbe (Spitzname: HĂ€ppchen) ein alter Bekannter nach Verletzung in die Mannschaft zurĂŒck. "HĂ€ppchen nimmt beim Gegner eine zentrale Rolle ein", so von Boenigk ĂŒber seinen ehemaligen SchĂŒtzling.


Mit Volldampf möchte auch Christian Grunow (rechts) in die heutige Partie gehen. Doch hinter dem Einsatz des Augustdorfer KapitÀns steht ein Fragezeichen.

Quelle: LZ vom 10.12.04 (Sebastian Lucas)

Dieser Eintrag wird präsentiert von

ELHA
SRT
ISOTEC
Rennerich
Zurück

Sponsoren

Reisestudio Hörig

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.630.824
Heute:
150
Gestern:
252
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2020 - Datenschutzerklärung - Impressum