News

29.01.18 - 1. Herren

Sandhasen landen Befreiungsschlag

Augustdorf / Hövelhof schlägt das Schlusslicht mit 22:20


Die HSG Augustdorf / Hövelhof lebt noch. Im wichtigen Spiel zum Rückrunden-Auftakt gegen Oberliga-Schlusslicht HSG Gevelsberg/Silschede setzte sich der Vorletzte aus der Senne daheim mit 22:20 (11:9) durch und stockte das eigene Punktekonto somit auf sechs Zähler auf. "Die Jungs haben ruhig und konzentriert gespielt und der Sieg ist total verdient", atmete Augustdorf / Hövelhofs Teammanager Udo Schildmann nach dem Schlusspfiff tief durch, sagte aber auch: "Ein eindeutigeres Ergebnis haben wir durch unsere Fehler selbst verhindert."

Die Sandhasen erwischten einen starken Start und lagen schnell 6:1 (9.) und 8:3 (13.) vorne. Dann kam der Gast aus dem Ruhrgebiet langsam besser in die Begegnung und verkürzte über 7:11 (28.) bis auf 9:11 zur Pause. Wichtig war für das Senne-Ensemble zu Beginn des zweiten Durchgangs ein Zwischenspurt vom 13:12 (39.) zum 16:12 (42.).

Und dann gab es da auch noch Dusan Maric. Der Linkshänder, im bisherigen Saisonverlauf bester HSG-Schütze, verwarf beim Stand von 20:18 (59.) zwar erst einen Siebenmeter, versenkte den Nachwurf aber zum 21:18. Vater des Erfolgs war allerdings ein anderer: Torwart Robin Wetzel hatte zwischen den Pfosten einen Sahnetag erwischt. "Robin war mit 19 Paraden überragend", lobte Udo Schildmann, der am Donnerstag vor dem Aufeinandertreffen noch einen personellen Rückschlag verkraften musste. Sven Suton, erst vor der Serie zur HSG gewechselt, bat die Verantwortlichen um Auflösung des Vertrags - und die entsprachen dieser Bitte.

Quelle: Neue Westfälische vom 29.01.18 (Rouven Theiß)

Dieser Eintrag wird präsentiert von

ELHA
SRT
ISOTEC
Rennerich
Zurück

Sponsoren

Gerstbau Schfer

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.755.559
Heute:
176
Gestern:
238
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2022 - Datenschutzerklärung - Impressum