News

Drei Wochen lang ruhte der Spielbetrieb in den verschiedenen Handball-Ligen. Am Wochenende fliegt allerorts wieder der Ball. Für die Handballspielgemeinschaften aus Augustdorf / Hövelhof und Altenbeken/Buke steht am morgigen Samstag jeweils das erste der sechs letzten Saisonspiele an.

Die erste Auflage des OWL-Derbys zwischen Augustdorf / Hövelhof und Bielefeld/Jöllenbeck musste wegen der schweren Verletzung von HSG-Kreisläufer Florian Hengsbach bekanntlich abgebrochen werden.Die Neuauflage verloren die Sandhasen mit 31:34. Nun steht das Rückspiel zwischen dem Tabellenzehnten (TuS, 16:24 Punkte) und dem 13. (HSG, 13:27) auf dem Programm - und der Druck ist vor allem im Gästelager groß. "Wenn wir in dieser Saison noch den Klassenerhalt erreichen wollen, ist ein Sieg Pflicht", sagt HSG-Teammanager Udo Schildmann, weiß aber auch, "dass Jöllenbeck garantiert alles geben wird, um sich selbst mit Blick auf den Nichtabstieg weiter abzusichern." Besonders aufpassen wollen die Mannen aus der Senne auf die TuS-Akteure Nils Grothaus und Leon Ludwigs. "Die beiden müssen wir in den Griff bekommen und vorne konzentriert spielen, um nicht in Gegenstöße zu laufen", so Udo Schildmann, der möglicherweise auf den angeschlagenen Milan Weißbach (umgeknickt) verzichten muss.
Zurück

Sponsoren

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Hübner & Hübner

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2024 - Datenschutzerklärung - Impressum