News

Vor dem Spiel der HSG Augustdorf / Hövelhof beim Tabellenzweiten TSG AH Bielefeld hätten sie im Gästelager wahrscheinlich gerne einen Zähler genommen, wenn der ihnen angeboten worden wäre. Nach dem 31:31 (16:15) resümierte HSG-Teammanager Udo Schildmann aber: "Vom Spielverlauf her gesehen war das ein verlorener Punkt."

Schildmanns Aussage gründet auf zahlreichen HSG-Führungen während der 60 Minuten, denn: Der Gast aus der Senne beherrschte die Szenerie und dominierte das Geschehen. Dementsprechend sahen die Zwischenstände von 6:2 (9. Spielminute), 10:6 (Minute 15) und 16:15 zur Pause für Augustdorf / Hövelhof aus. Spätestens beim 28:25 (52.) steuerten die Sandhasen klar auf Siegkurs. "Zu diesem Zeitpunkt haben wir natürlich gehofft, dass wir das Ergebnis über die Zeit bekommen", so Schildmann. Die Bielefelder gaben sich aber nicht geschlagen und gingen durch den aus Elsen stammenden Tobias Fröbel sogar mit 31:30 (Minute 58) in Führung. Dusan Maric bewahrte aber eineinhalb Minuten vor dem Abpfiff kühlen Kopf und traf per Siebenmeter zum 31:31-Endstand.

"Wir haben eine Top-Leistung gezeigt, kämpferisch, spielerisch und in der Deckung überzeugt. Zum Schluss haben wir dann leider ein paar gute Chancen vergeben, was uns den Sieg gekostet hat", hielt Udo Schildmann fest.
Zurück

Sponsoren

Rennerich GmbH

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2024 - Datenschutzerklärung - Impressum