News

07.02.11 - 1. Herren

HSG gewinnt, Trainer bleibt

Handball-Oberligist Augustdorf / Hövelhof macht weiter mit Laszlo Benyei


Einen souveränen 32:23 (16:12)-Heimsieg hat Handball-Oberligist HSG Augustdorf / Hövelhof gegen die Ibbenbürener SpVg 08 eingefahren.

Lediglich zu Beginn der Partie hatten die Gastgeber etwas Probleme, kamen nicht richtig in Schwung und lagen 0:3 hinten. Mit vier Treffern in Folge zog die HSG aber dann erstmals vorbei und bis zum 9:9 (20.) blieb die Partie ausgeglichen. Mit der Umstellung der offensiven 4:2-Deckung, »an der wir noch arbeiten müssen«, wie Teammanager Udo Schildmann erklärte, auf eine 6:0-Defensive lief es dann noch besser bei der HSG. Bis zur Pause zog das Benyei-Team auf vier Tore davon. »Trotz der Anfangsprobleme hatten wir den Rückraum der Gäste mit Wiedemann und Jäger gut im Griff«, berichtete Schildmann. Da dies auch im zweiten Abschnitt so blieb, bauten die Gastgeber ihren Vorsprung immer weiter aus. Beim 29:19 (50.) war die Partie zugunsten der HSG entschieden. »In den letzten zehn Minuten haben wir noch Chancen vergeben, aber letztlich war das eine klare Angelegenheit für uns«, freute sich der Manager.

Klar, ohne dass aber Vollzug gemeldet wurde, dürfte die Vertragsverlängerung von Trainer Laszlo Benyei sein. Denn neben der Tendenz, dass der derzeitige Kader zusammen bleiben wird, soll auch die Zusammenarbeit mit dem Ungarn fortgesetzt werden. »Laszlo passt zu uns und er fühlt sich hier auch ganz wohl. Von daher werden wir zusammenbleiben«, gab der Teammanager zu Protokoll

Quelle: Westfalen-Blatt vom 07.02.11 (Markus Schlotjunker)

Dieser Eintrag wird präsentiert von

ELHA
SRT
ISOTEC
Rennerich
Zurück

Sponsoren

Steuerberatungssozietät Kuhlmann

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.665.448
Heute:
24
Gestern:
234
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2021 - Datenschutzerklärung - Impressum