News

30.07.13 - Verein

Wir trauern um unseren Sportkameraden Herrn Klaus Wandke



[+] Bild vergößern
der für uns alle unfassbar und viel zu früh am 26. Juli 2013 verstorben ist.

Er hinterlässt im Verein eine nur schwer zu schließende Lücke. Seine Fachkompetenz hat das Vereinsleben auch in schwierigen Zeiten mitbestimmt und sein Wirken war über Jahrzehnte immer auf das Wohl unseres Vereins ausgelegt. Sein plötzlicher und unerwarteter Tod wird für alle, die ihn kannten schwer zu verkraften sein.

Meistens belehrt erst der Verlust eines Menschen über den Wert seines Schaffens.

Dafür verneigen wir uns in Dankbarkeit.

Wir werden Klaus ein ehrendes Gedenken bewahren.
Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden.

HSG Augustdorf / Hövelhof GmbH & Co KG
Geschäftsführer und 1. Mannschaft



Die HSG Augustdorf / Hövelhof trauert um Klaus Wandke

Am Freitag, den 26. Juli verstarb plötzlich und unerwartet unser langjähriger Männer- und Spieltechnikwart Klaus Wandke im Alter von 66 Jahren.

Mit seiner Familie betrauern wir seinen allzu frühen Tod und nehmen Abschied von einem treuen Freund und Sportskameraden, der durch sein unermüdliches Engagement sowie seine Liebe zum Handballsport polarisierte.

Bereits vor dem Zusammenschluss der HSG Augustdorf / Hövelhof (1994) engagierte sich Klaus Wandke für den Augustdorfer Handballsport. Nach der Fusion fungierte er unter anderem als Schiedsrichter-, Jugend- und Männerwart. Sein Hauptaugenmerk legte er aber auf die Spieltechnik. Als Zeitnehmer begleitete er nicht nur die Oberliga-Mannschaft, sondern saß auch bei Spielen der 2. Mannschaft und der Jugend am Kampfgericht.

Klaus Wandke repräsentierte die HSG Augustdorf / Hövelhof auf allen Ebenen und zeigte stets vollen Einsatz, wenn es um die Außendarstellung des Vereins ging. Aber auch für die Belange innerhalb der Spielgemeinschaft hatte er immer ein offenes Ohr. Durch seinen Tod verliert die HSG einen wichtigen Fürsprecher und ein echtes Urgestein, das sich in jeder freien Minute mit voller Leidenschaft dem Handballsport widmete.

Dies alles verdient unseren tiefen Dank und Respekt. Wir werden in seinem Sinne weiter arbeiten, doch die Lücke die er in unseren Reihen hinterlässt, wird wohl nicht zu schließen sein.

Wir werden ihn sehr vermissen und ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

In tiefer Trauer,
alle Mitglieder der HSG Augustdorf / Hövelhof, der TuSG Augustdorf und des HC Hövelhof.



Liebe Handballfreunde der HSG!

Betroffen bin ich von der Nachricht vom plötzlichen Tod von Klaus. Der Verstorbene war über Jahrzehnte die "gute Seele" bei den Handballern, für die er sich unermüdlich einsetzte. Die Lücke, die er hinterlässt, ist groß.

Gern betone ich, dass ich mich mit Klaus immer gut verstanden habe. Wir "konnten uns einfach." Seine Hilfsbereitschaft mir gegenüber als dem ehemaligen Vize-Präsidenten des Handballkreises Lippe war vorbildlich.

Zuletzt zog sich Klaus ein wenig zurück vom aktuellen Handballgeschehen. Ahnte er, dass ihn die Kräfte verließen? Ich begegnete Klaus zuletzt beim Final-Four am 10. Februar in Augustdorf, zu dem er mich als Hallensprecher eingeladen hatte. Da war er noch voll präsent und kümmerte sich um mich. Danke, lieber Klaus.

Den Angehörigen gilt mein herzliches Beileid.

Klaus Theimann aus Lemgo

Quelle: HSG Webteam

Zurück

Sponsoren

Malermeister Olaf Rehm

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.665.433
Heute:
9
Gestern:
234
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2021 - Datenschutzerklärung - Impressum