News

27.06.14 - 1. Herren

HSG Augustdorf / Hövelhof plant für die Verbandsliga

Lizenzvergabe für den HSV zieht sich weiter hin


Bei der HSG Augustdorf / Hövelhof ist die letzte Hoffnung, trotz sportlichen Abstiegs in der Handball-Oberliga zu verbleiben, dahin. Oder doch nicht? Ob es beim Abstieg in die Verbandsliga bleibt, hängt am HSV Hamburg.

Da Hamburg vor dem Schiedsgericht in Minden doch die in zwei Instanzen verwehrte Lizenz für die Bundesliga erhalten hat, bleibt es für die HSG Augustdorf / Hövelhof nun eigentlich beim Abstieg in die Handball-Verbandsliga.

Für den finanziell schwer angeschlagenen HSV gab es drei Optionen: Lizenz für die 1. Liga, keine Lizenz und dann in der 3. Liga starten oder die Insolvenz. Bei einer Insolvenz hätte das Auswirkungen auch für die HSG gehabt, da der durch das Ausscheiden der Hamburger frei gewordene Platz von unten aufgefüllt worden wäre. Im Zuge dessen wäre der VfL Gladbeck in der 3. Liga verblieben und die HSG in der Oberliga.

Das scheint nun vom Tisch, aber der HSV muss bis zum 1. Juli, 17 Uhr, eine Bankgarantie von fünf Millionen Euro nachweisen. Die Insolvenz droht also immer noch. »Es ist inzwischen relativ suspekt, warum sich diese Angelegenheit so in die Länge zieht und woher die Hamburger jetzt so schnell so viel Geld herbekommen wollen. Wir haben das Thema für uns abgehakt und beschäftigen uns mit der Verbandsliga. Kommt es doch so weit, dass wir in der Oberliga bleiben können, werden wir das natürlich wahrnehmen«, sagt Udo Schildmann, Manager der HSG.

Derweil läuft rund um die Witex-Halle die erste Phase der Saison-Vorbereitung in Ruhe weiter. Bis zum 19. Juli wird trainiert, dann gibt es zehn Tage Pause. »Wir haben wieder ein paar Trainingsgäste. Es gibt im Kader ja noch die ein oder andere Baustelle. Wen wir verpflichten, soll in Kürze fest stehen«, berichtet Schildmann.

Der kann übrigens die Meldung nicht bestätigen, dass das Urgestein Nils Hegemann die HSG verlässt. »Wir würden ihn gerne weiterhin bei uns sehen«, sagt Schildmann. »Ob ich bleibe, habe ich noch nicht entschieden. Da stehen die Chancen 50:50. Das hängt auch von meiner beruflichen Zukunft ab«, erklärt Hegemann, der noch bis Mitte September beruflich in Stuttgart weilt.

Quelle: Westfalen-Blatt vom 27.06.14 (Markus Schlotjunker)

Dieser Eintrag wird präsentiert von

ELHA
SRT
ISOTEC
Rennerich
Zurück

Sponsoren

Stahlwerkzeuge Kuhlmann & Co. GmbH

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.755.562
Heute:
179
Gestern:
238
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2022 - Datenschutzerklärung - Impressum