News

Team HandbALL | Mats Schubert | 19.10.18
Zurzeit befindet sich die 1. Herrenmannschaft der HSG Augustdorf / Hövelhof in der Herbstpause. Nach den ersten fünf Spielen der Saison 2018/2019 stehen zwei Siege, drei Niederlagen gegenüber. Damit findet sich die Mannschaft um Trainer Lutz Strauch derzeit nur in der zweiten Tabellenhälfte wieder.

Nach einem deutlichen Sieg zur Beginn, bei dem die Gegner nicht besonders viel Gegenwehr gezeigt haben, folgten gleich drei Niederlagen in Folge. Besonders bitter: Zweimal wurde vor heimischen Publikum verloren.

»Derzeit können wir unsere Leistung aus der Vorbereitung nicht bei den Spielen abrufen«, beschreibt Sandhasen-Coach Strauch das Hauptproblem. »Wir spielen so schlecht, wie zu Beginn der zweiten Vorbereitungsphase, dabei haben mir die Jungs gezeigt, dass sie deutlich mehr können«, ergänzt Strauch und fügt hinzu: »Bei jedem Training zeigen sie mir, dass sie es können und wenn wir spielen kann höchstens Luhmi diese Leistung wieder abrufen.«

Wo das Problem genau liegt, das ist sicher nicht einfach zu erklären. Der Trainer sieht vor allem ein Problem: »Einige Spieler sind sicherlich mit anderen Erwartungen in die Saison gestartet und wurden durch die Niederlagen verunsichert.« Und er ergänzt: »Zudem setzen sich die Spieler, besonders die jüngeren, unnötig unter Druck.«

Ein deutlicher Leistungsabfall war zudem besonders nach dem Spiel gegen Schloß Neuhaus ersichtlich. »Die schwere Verletzung von Jonas war sicherlich ein Schock für die Mannschaft. Als dann auch noch Jan-Luca ausgefallen ist, konnte man sehen, dass es den Spielern auf dem Platz nicht egal ist, was da passiert ist«, beschreibt Strauch die Situation. Nach dem Spiel konnte die Mannschaft nicht wieder auf die richtige Spur wechseln. »Hinzu kamen dann immer wieder die üblichen Probleme: Kleinere Verletzungen und Krankheit«, ergänzt Co-Trainer Dominik Kestner.

Insgesamt blickt das Trainerteam allerdings zuversichtlich in die Zukunft: »Es war von Anfang an klar, dass es ein schwieriger und vor allem langer Weg werden wird«, sagt Lutz Strauch. »Wir sind auf einem guten Weg, die Mannschaft muss sich einfach weiter entwickeln. Gerade die jungen Spieler müssen lernen mit Druck umzugehen und ihre Leistung beim Spiel abrufen«, so Strauch weiter.

Am Samstag steht für die Sandhasen ein Kurztrainingslager auf dem Programm. Am Ende des Tages findet ein Testspiel gegen die SG Handball Detmold statt. Anpfiff ist um 16.30 Uhr in der Krollbachhalle in Hövelhof.

Das nächste reguläre Heimspiel findet am 04. November 2018 statt. Beim ersten Heimspiel in Augustdorf in dieser Saison treffen die Sandhasen um 17.30 Uhr auf den TSV Hillentrup.
Zurück

Sponsoren

Dekora Design

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2024 - Datenschutzerklärung - Impressum