News

24.02.19 - Team HandbALL

Verdienter Punkt - Team HandbALL erk├Ąmpft sich 27:27 gegen Minden II


Nie aufgesteckt, nie aufgegeben, sich immer wieder zur├╝ckgek├Ąmpft und am Ende daf├╝r belohnt: Das Team HandbALL erk├Ąmpft sich nach einem R├╝ckstand mit bis zu sieben Toren einen absolut verdienen Punkt gegen GWD Minden II. Sekunden vor Schluss traf Fynn Hangstein zum 27:27. Den letzten Wurfversuch der G├Ąste aus Minden entsch├Ąrfte Finn Zecher und dann kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Mit einem 5:1-Lauf in den letzten zehn Minuten k├Ąmpften sich die Gastgeber zum wiederholten Mal zur├╝ck in die Partie und wurden am Ende f├╝r ihren couragierten Auftritt belohnt. Auch die diskussionsw├╝rdige Rote Karte kurz vor der Pause gegen Hark Hansen steckte die Truppe um ihren spielenden Trainer Matthias Struck weg. ┬╗Absolut froh und gl├╝cklich┬ź, kommentierte Hansen, der das Spiel dann von der Trib├╝ne aus verfolgen musste, nach dem Spiel. ┬╗Wir haben uns nie aufgegeben und uns immer wieder zur├╝ckgek├Ąmpft. Den Punkt haben wir uns richtig verdient┬ź, so der R├╝ckraumspieler des THL.

W├Ąhrend Mindens Trainer Moritz Sch├Ąpsmeier nach der Partie die Punkteteilung als Punktverlust bezeichnete, weil sein Team alle Tr├╝mpfe in der Hand gehabt habe, war sein gegen├╝ber, Matthias Struck, der selbst vier Tore im Spiel erzielte, nat├╝rlich froh ├╝ber den ersten Punkt im Jahr 2019. ┬╗Das ist am Ende sicherlich ein Punktgewinn. Wir sind alle sehr gl├╝cklich dar├╝ber. Nachdem wir in der 37. Minute mit sieben Toren hinten lagen, haben wir es noch geschafft, das aufzuholen. Und da sage ich: Hut ab vor der gesamten Mannschaft. Da hat jeder alles reingehauen und jeder gek├Ąmpft, dass wir am Ende das Unentschieden erreicht haben.┬ź

Das Team HandbALL Lippe lag fast die komplette Spielzeit zur├╝ck und beim 14:21 nach 37 Minuten bereits mit sieben Toren. Aber immer wieder schaffte es die junge Truppe, den Abstand wieder zu verk├╝rzen. ┬╗Wir haben heute eine mutig aufspielende Mannschaft gesehen. Wir haben uns viele gute Chancen erspielt, viele gute Wurfpositionen gehabt, wo dann manchmal der Ball aber leider nicht immer ins Tor gegangen ist, aber da steht nun mal immer noch ein Torh├╝ter da, der auch mal einen Ball rausholt┬ź, so Matthias Struck nach der Partie.

┬╗Wir haben trotz der Schw├Ąchephase Anfang der zweiten Halbzeit, wo wir einfach in dem Moment aufgrund des R├╝ckstandes den Torh├╝ter in Unterzahl raus genommen haben und leider die schnellen Tore von Minden kassiert haben, nicht den Kopf h├Ąngen gelassen┬ź, so der THL-Trainer weiter. ┬╗Es ist gut, dass die Mannschaft jetzt da ist, dass wir k├Ąmpfen, dass wir auf dem Feld um jeden Meter, um jeden Zentimeter k├Ąmpfen und das m├╝ssen wir auch so weiterf├╝hren, dann werden wir in den n├Ąchsten Wochen auch noch mehr Punkte holen┬ź, blickt Matthias Struck auf die n├Ąchsten Partien voraus.

Die 450 Zuschauer in der Augustdorfer Witex-Halle gaben in den Schlussminuten noch einmal Vollgas und feuerten das Team HandbALL nochmal kr├Ąftig an. ┬╗Das hat uns nat├╝rlich auch unterst├╝tzt und befl├╝gelt. Und das macht den Gegner vielleicht auch ein bisschen nerv├Âs, gerade wenn junge Spieler auf dem Feld sind. Uns hat es heute Spa├č gemacht und ich hoffe, dass es Euch auf der Trib├╝ne auch Spa├č gemacht hat. Weiter geht┬┤s, wir holen die n├Ąchsten Punkte in den kommenden Spielen┬ź, verspricht Matthias Struck und lobte die abermals tolle Kulisse beim Spiel.

Quelle: Daniel Genings

Zurück

Sponsoren

Rechtsanwalt und Notar Anton Volk

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.620.517
Heute:
142
Gestern:
242
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2020 - Datenschutzerklärung - Impressum