News

14.03.19 - Team HandbALL

Die Drachen der SG SchalksmĂŒhle-Halver stellen sich vor


Am Samstag um 18 Uhr bestreitet das Team HandbALL das nĂ€chste Heimspiel. Zu Gast sind die SGSH Dragons. »Auch im Spiel gegen die SGSH Dragons geht es um zwei Punkte und wir werden alles geben, um bei der Vergabe mitreden zu können. Im letzten Jahr haben wir auswĂ€rts in SchalksmĂŒhle wichtige Punkte geholt, vielleicht gelingt es uns dieses Mal im Heimspiel«, so THL-Trainer Matthias Struck vor dem Spiel gegen SchalksmĂŒhle-Halver.

Allzu lange will Matthias Struck aber nicht auf die Partie in der letzten Saison zurĂŒckblicken. Da waren bei beiden Teams die Mannschaften andere und die Konstellationen ebenfalls. »Sie SGSH hat sich verĂ€ndert, wir haben uns verĂ€ndert. Es wĂ€re sicherlich falsch, dort zu viele Parallelen zu ziehen.« Die GĂ€ste aus dem Sauerland reisen als Tabellenzweiter nach Lippe, haben nach ihrer Niederlage am letzten Wochenende gegen Spenge aber nun bereits schon sechs Punkte RĂŒckstand auf die HSG Krefeld.

Unsere GĂ€ste dĂŒrfen sich also keinen Ausrutscher mehr erlauben, um zumindest den zweiten Platz abzusichern, und mĂŒssen zudem auf Fehltritte der HSG Krefeld hoffen, wenn es mit Tabellenplatz eins noch etwas werden soll. Das direkte Duell zwischen den beiden aufstiegswilligen Clubs findet am vorletzten Spieltag, 27. April, in Halver statt. Das Hinspiel konnte Krefeld fĂŒr sich entscheiden (24:22). Die SGSH muss also demnach einen Sieg mit mindestens drei Toren einfahren, um dann auch den direkten Vergleich gegen die Niederrheiner zu gewinnen. Immer vorausgesetzt, dass sich der Abstand zwischen der HSG und der SG bis dahin noch auf zwei ZĂ€hler verringert.

Das Interesse fĂŒr die 2. Bundesliga haben die SGSH Dragons bereits bekundet und auch als Tabellenzweiter könnten sich Chancen auf eine Aufstiegsrelegation ergeben, sofern einer oder mehrere Staffelsieger auf den Aufstieg verzichten wĂŒrden.

»Die Favoritenrolle ist klar verteilt«, so Struck. »SchalksmĂŒhle wir sicherlich weder nachlĂ€ssig noch fahrlĂ€ssig in die Partie gehen, sie wollen eine top Leistung abrufen«, ist sich THL-Trainer Struck sicher. »Wir werden von Beginn an dagegen halten und wollen ihnen das Leben so schwer wie möglich machen. Das steht ganz oben auf der Agenda fĂŒr Samstag.«

»Wir wollen das Spiel nutzen, um mit einem guten GefĂŒhl in die nĂ€chsten Partien zu gehen. Das ist mit Punkten im GepĂ€ck natĂŒrlich sehr viel einfacher. Aber wir wollen auf uns schauen, unsere Leistung bringen und nach dem Spiel sagen können, dass wir unser Spiel gemacht und unsere Leistung gebracht haben«, so Matthias Struck abschließend.

Das Team HandbALL freut sich auf zahlreiche UnterstĂŒtzung von der TribĂŒne. »Wie heißt es so schön: Eigentlich haben wir keine Chance, aber die wollen wir nutzen. Wenn wir bis zu letzten Minute kĂ€mpfen und den absoluten Willen zeigen, fĂŒr eine Überraschung sorgen zu wollen, ist der Mannschaft die UnterstĂŒtzung der Fans auf jeden Fall sicher«, blickt auch GeschĂ€ftsfĂŒhrer Andreas Sukop auf die Partie gegen die SGSH Dragons voraus.

Quelle: Daniel Genings

Zurück

Sponsoren

Optik Rehm

Galerie

In der Galerie sind 4037 Fotos von 240 Spielen und Events.
26.10.2019: Team HandbALL - TuS Spenge
21.09.2019: Team HandbALL - TuS Volmetal

Besucher

Gesamt:
4.703.236
Heute:
183
Gestern:
217
Jetzt online:
1
max am Tag:
8.257
max online:
137
© HSG Augustdorf / Hövelhof 2001 - 2021 - Datenschutzerklärung - Impressum